News/Aktuelles

Im vierten Düsseldorfer ÖKOPROFIT-Projekt verbessern 12 Betriebe ihren Umweltschutz

Mit der Auftaktveranstaltung am 21. Mai 2012 im Umweltamt  fiel der Startschuss für das 4. Düsseldorfer ÖKOPROFIT-Projekt in Folge. Diesmal werden 12 Betriebe innerhalb eines Jahres ihre Ökoeffizienz steigern. 

Wie die Umweltdezernentin Helga Stulgies von den vergangenen drei Staffeln weiß, gibt es viele Möglichkeiten zur Verbesserung. "Bereits im jeweils ersten Jahr von Ökoprofit haben die Firmen mehr als 3,1 Millionen Kilowattstunden Energie eingespart und damit die Kohlendioxid-Emissionen ihrer Betriebe um mehr als fünf Prozent gesenkt."

 Bei den insgesamt 32 Teilnehmern wurden so jährlich 672 000 Euro eingespart. Dazu wurden ingesamt rund zwei Millionen Euro inverstiert. Die Firmen verwirklichten sich damit auch einen Teil der Klimaschutzziele der Stadt Düsseldorf: Im Jahr 2050 sollen nur noch 1,29 Millionen Tonnen CO2 emittiert werden, das sind zwei Tonnen pro Bürger. Der bundesdeutsche Durchschnitt liegt derzeit bei rund 10 Tonnen pro Bürger.
 
Das sind die zehnTeilnehmer der 4. ÖKOPROFIT-Staffel: 

  • Albersdruck GmbH & Co. KG
  • Cretschmar Messecargo GmbH
  • Daimler AG, Mercedes-Benz Werk, Düsseldorf
  • DDB Tribal GmbH
  • Flughafen Düsseldorf GmbH
  • Jüdische Gemeinde Düsseldorf  K.d.ö.R.
  • Life-Science Center
  • Nespresso Deutschland GmbH (mit Hauptsitz und weiteren zwei Niederlassungen)
  • PricewaterhouseCooper AG
  • PSD Bank Rhein-Ruhr eG

zurück