News/Aktuelles

Erste ÖKOPROFIT Runde in Dormagen erfolgreich abgeschlossen

Bürgermeister Erik Lierenfeld und Samir Khayat vom NRW-Umweltministerium zeichneten am 7. Mai 2015 die erfolgreichen Teilnehmer der 1. Runde ÖKOPROFIT in Dormagen aus.

Mit dem Ziel die Umwelt zu entlasten und gleichzeitig Betriebskosten zu senken, unter diesem Motto fiel vor genau einem Jahr der Startschuss zur ersten Runde ÖKOPROFIT in Dormagen. Und das Ergebnis nach einem Jahr kann sich sehen lassen. Die zehn Dormagener Unternehmen haben rund 1,46 Millionen Kilowattstunden Energie gespart und eine Reduzierung um 233 Tonnen CO2 ermöglicht. Diese Umweltentlastung schlug sich in finanziellen Einsparungen der Unternehmen in Höhe von 377 710 Euro nieder.

Erik Lierenfeld bezeichnete die Klimaschutzbemühungen der Dormagener Unternehmen, als "Unseren Beitrag zur Energiewende". Er dankte allen am Projekt Beteiligten, den Unternehmen, den Beratern und der städtischen Wirtschaftsförderung und dem Umweltteam.

"Es ist wichtig, dass sich Unternehmen und Mitarbeiter tagtäglich mit Umweltschutz auseinandersetzen", sagte Samir Khayat vom NRW-Umweltministerium, dessen Ministerium das Projekt finanziell unterstützt. Mit der Dormagener Beteiligung gebe es nun 1700 Ökoprofit-Unternehmen in NRW mit 400 000 Mitarbeitern - bundesweit sind es 2800 Betriebe.

In einer feierlichen Veranstaltung in der „Kulle“, musikalisch umrahmt von Schülern der Musikschule Dormagen, überreichten Erik Lierenfeld und Samir Khayat die Auszeichnungsurkunden an die zehn erfolgreichen Betriebe der 1. Runde:

  • Blisterzentrum Dormagen,
  • Eigenbetrieb Dormagen,
  • EMS Internationale Spedition und Transport,
  • Energieversorgung Dormagen (evd),
  • ppm planung + projekt management,
  • Rhein-Apotheke Dormagen,
  • Shinto VitalGesundSchlank,
  • Sonnen-Apotheke Dormagen,
  • Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD),
  • Technische Betriebe Dormagen.

 

vom 11.05.2015

zurück

 

Die ausgezeichneten Betriebe der 1. Runde ÖKOPROFIT Dormagen (Foto: Stadt Dormagen)