News/Aktuelles

Erfolgreicher Abschluss der 3. Runde ÖP Kreis Mettmann

Landrat Thomas Hendele und NRW-Umweltminister Johannes Remmel zeichneten am 22. Januar zehn Unternehmen aus dem Kreis Mettmann für ihren aktiven Beitrag zum Umweltschutz mit dem „ÖKOPROFIT-Zertifikat“ aus.

Die Umwelt entlasten und gleichzeitig die Betriebskosten zu senken, ist das Motto von ÖKOPROFIT. Die mittlerweile dritte Runde im Kreis Mettmann hat jetzt ihren erfolgreichen Abschluss gefunden.

Die Bilanz der beteiligten zehn Betriebe kann sich sehen lassen. Gemeinsam haben sie im vergangenen Jahr rund 1,2 Millionen Kilowattstunden Energie eingespart, ihren Wasserverbrauch um 1.270 Kubikmeter gesenkt, 25 Tonnen weniger Abfall produziert und ihren CO2-Ausstoß um fast 420 Tonnen reduziert.

Die jährlichen Einsparungen belaufen sich auf insgesamt rund 166.000 Euro bei einmaligen Investitionen von ca. 580.000 Euro. Das entspricht einer gemittelten Amortisation von etwas mehr als 3,5 Jahren!

Dass man auch ohne große Investitionen Geld sparen und die Umwelt schonen kann, zeigt eine Maßnahme des Berufskollegs Hilden. Durch eine konsequente Mülltrennung in den Klassenräumen wurde das jährliche Restmüllaufkommen um 7 Tonnen gesenkt und dadurch 3.000 Euro eingespart.

Durch eine Investition in Höhe von 35.000 Euro für eine neue Anlage für die Aufbereitung von Entfettungsbädern spart die Peter Linnek GmbH aus Velbert zukünftig 22.000 Euro an Kosten. Die neue Anlage reduziert den Wasserverbrauch und den Schlammabfall, bei gleichzeitiger Standzeitverlängerung.

Beeindruckende Zahlen und Maßnahmen legten auch die weiteren an der dritten ÖKOPROFIT Runde beteiligten Unternehmen vor:

  • Reuther Fenstergestaltung e.K., Hilden
  • Stadt Hilden- Rathaus
  • C+C Cours GmbH, Velbert
  • Schulte Press- und Stanzwerk GmbH, Velbert
  •  Theissen Medien Gruppe, Monheim
  • Tünkers Maschinenbau GmbH, Ratingen
  • Metzgerei Peter Schmidt, Velbert
  • MECU-Metallhalbzeug GmbH & Co. KG, Velbert

Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medien verfolgten die Auszeichnung durch Landrat Thomas Hendele und Umweltminister Johannes Remmel. Die zunehmende Bedeutung des Klimaschutzes auch auf kommunaler Ebene unterstrich Landrat Hendele. Umwelt und Betriebe profitieren gleichermaßen beim Einsparen von Ressourcen. Hendele weiter: "Betriebe, die ressourcenschonend wirtschaften und einen positiven Beitrag zum Klimaschutz liefern, tragen zudem zur Stärkung der Region bei."

Auf Grund des großen Erfolges, plant der Kreis Mettmann bereits die vierte Staffel ÖKOPROFIT, die Mitte des Jahres starten soll. Interessierte Betriebe sollten sich frühzeitig melden, denn die Teilnehmerzahl ist auf 15 Betriebe begrenzt.

 

vom 02.02.2015

zurück

 

Die zehn ausgezeichneten Betriebe der dritten ÖKOPROFIT-Runde. Foto: Kreis Mettmann