News/Aktuelles

3. Runde ÖKOPROFIT in der Stadt Köln erfolgreich abgeschlossen

Bürgermeister Andreas Wolter und Johannes Remmel Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen zeichneten am 5. April 2016 die erfolgreichen Teilnehmer der 3.Runde ÖKOPROFIT Stadt Köln aus. 

13 Unternehmen und Institutionen erhielten die ÖKOPROFIT-Urkunde in einer feierlichen Auszeichnungsveranstaltung im Event-Bereich der Zoogastronomie des Kölner Zoos. Die „Ökoprofit“-Auszeichnung dürfen Unternehmen und Einrichtungen tragen, die in vorbildlicher Weise Maßnahmen für den Umwelt- und Ressourcenschutz umsetzen. Der Auszeichnung ging ein rund einjähriger Zertifizierungsprozess voraus. Dabei überprüften die teilnehmenden Unternehmen unter externer Begleitung sämtliche Betriebs- und Produktionsprozesse auf Einspar- und Optimierungspotenziale.

Die Bilanz der 13 beteiligten Unternehmen an der dritten Runde ist rekordverdächtig. Mit den 83 verschie-denen Maßnahmen, die in Köln umgesetzt wurden, können Jahr für Jahr mehr als 3.900 Tonnen CO2 eingespart werden. Die jährlichen Einsparungen der Betriebe belaufen sich auf rund 2,45 Mio. kWh Energie, 164.300 m³ Wasser, 259 t Abfall. Durch diese Einsparungen reduzieren sich die jährlichen Betriebskosten um 880.000 €.

Das waren die erfolgreichen Teilnehmer der dritten Runde ÖKOPROFIT Köln:

  • 1. FC Köln GmbH & Co. KGaA
  • AG Zoologischer Garten Köln
  • ASV Köln e.V.
  • AUTEX Autoteile-Export GmbH
  • CBS Cologne Business School GmbH
  • Dental-Labor Hans Fuhr GmbH & Co. KG
  • Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA)
  • Flughafen Köln/Bonn GmbH
  • GS Schmitz gmbH & Co. KG
  • Koelnmesse GmbH
  • Rechtsrheinisches Technologie- und Gründerzentrum Köln GmbH
  • Schuldnerhilfe Köln e.V.
  • Seniorenhaus St. Anna

 

vom 11.04.2016

zurück

 

Die Teilnehmer der 3. Runde ÖKOPROFIT Stadt Köln (Foto: Stadt Köln)