News/Aktuelles

Auftaktveranstaltung von „ÖKOPROFIT Siegerland“ am 30.11.2017

Zwölf Siegerländer Unternehmen engagieren sich gegen den  Klimawandel – Kreis, Kommunen und heimische Wirtschaft ziehen an einem Strang.

Mit einem Engagement, das sich gleichzeitig für die Umwelt und die Unternehmen lohnt, starten zwölf Unternehmen aus Burbach, Netphen, Neunkirchen und Wilnsdorf in das Projekt „ÖKOPROFIT Siegerland“. Sie werden im kommenden Jahr systematisch nach Potentialen fahnden, mit denen sie ihren Verbrauch von Energie und anderen Ressourcen reduzieren können. So leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen und können vielfach Einsparungen erzielen, die sich auch finanziell lohnen.

Ins Leben gerufen wurde ÖKOPROFIT Siegerland, ein Projekt aus dem interkommunalen Maßnahmenkatalog des Klimaschutzkonzeptes, durch den Kreis Siegen-Wittgenstein und vier der am integrierten Klimaschutzkonzept beteiligten Kommunen: die Gemeinden Burbach, Neunkirchen und Wilnsdorf sowie die Stadt Netphen.

Bei der Projektsteuerung werden die Kommunen von starken Partnern begleitet. Im projektbegleitenden Arbeitskreis beteiligen sich die Arbeitgeberverbände Siegen-Wittgenstein, IHK Siegen, Universität Siegen, Handwerkskammer Südwestfalen, Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd, Energie-Agentur NRW und Effizienz-Agentur NRW.

 

vom 30. November 2017

zurück

Auftaktveranstaltung ÖKOPROFIT Siegerland 2017 - Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein